Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Arkona

2011-08-26
Titel / Title Slovo 
Label Napalm Records 
Web www.arkona-russia.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
57:18 
Vö/Release26.08.2011 

Arkona haben sich in den letzten zwei Jahren zu einer der vielversprechendsten Pagan Metal Bands gemausert. Wo auch immer die Russen live auftreten, sieht man die langen Matten ihrer Anhänger kreisen und zahlreiche erstaunte Gesichter über die gesangliche Kompetenz von Sängerin und Growlerin Masha. Ich selbst bin eigentlich kein großer Fan von Pagan Metal, doch bereits ihr 2006 veröffentlichtes Werk „Zhizn vo Slavu“ konnte mich begeistern. Die Mischung macht die Band aus und die Harmonie zwischen den ausschließlich russischen Growls und klaren Gesangslinien, den Chorgesängen und den schnell wechselnden Gesangspassagen, sowie den Gitarren und Drums. Kombiniert wird das Ganze dann noch mit folkloristischen Instrumenten und eindrücklichem Orchester im Hintergrund. Einfach unglaublich.

Ihre letzte Veröffentlichung „Goi, Rode, Goi“ ist zwar klamm und heimlich an mir vorbeigezogen, dennoch konnte ich mir ein Bild von dem neueren Sound bei zahlreichen Live-Auftritten verschaffen. Gesanglich hat sich auf dem neuen Werk „Slovo“ nicht viel verändert, die angenehme Mischung aus klarem Gesang und den Growls von Masha machen es auch einem Nicht-Pagan Anhänger leicht, die Songs anzuhören (und sich für sie zu erwärmen). Musikalisch toppen Arkona auf „Slovo“ noch einiges obendrauf. Die neuen Kompositionen sind ein wahres Meisterwerk, abwechslungsreich und zu keinem Augenblick langweilig. So vergehen die 14 Titel wie im Fluge und man könnte gleich nochmal so viele Songs anhören. Was für tolle Aussichten auf die kommenden Live Auftritte.


Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll