Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Kiske & Somerville

2015-04-19
Titel / Title City of Heroes 
Label Frontiers Records 
Web
 
Gesamtspielzeit
Total run time
55:29 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Wie habe ich dieses Album herbeigesehnt. Fünf lange Jahre Wartezeit - doch jetzt ist das zweite Werk dieser beiden Gesangstalente endlich auf den Markt. Michael Kiske und Amanda Somerville melden sich mit ihrer gemeinsamen Platte „City of Heroes“ zurück. Und ich bin sehr glücklich, dass es noch vor der Babypause von Somerville geklappt hat. Zwei der besten Stimmen des Rock, vereint auf einem Album - was kann es besseres geben?

Dieses Mal lag das Songwriting hauptsächlich in den Händen von Mat Sinner und Magnus Karlsson - und den Unterschied hört man. Im Gegensatz zum letzten Album sind die Texte mehr an Rock-Hymnen orientiert, als an Liebesgeflüster zwischen Mann und Frau. Zwar hatte es diese Art Songs bereits auf dem Debüt-Album gegeben, aber die Duette, die mehr von Liebe und Verlassen handelten, waren für mich gefühlsintensiver. Gerade Songs in der Art von „Second Chance“ oder „One Night Burning“ fehlen mir auf dem zweiten Album ein bisschen. Wenn es nach mir gehen würde, könnten die beiden nur noch Liebesballaden singen, auf allen Alben, und ich würde nie mehr ein anderes Album kaufen.

Musikalisch und gesanglich klingt das Ganze ein bisschen moderner, vorwiegend schneller, poppiger als zuvor, und für mich leider totgemischt. Trotzdem sind die Songs sehr eingängig, gerade die beiden Opener „City of Heroes“ und „Walk on Water“ sind pure Ohrwürmer, die man nicht mehr so schnell aus dem Kopf bekommt. Sehr schön ist auch das mit Streichern arrangierte „Ocean of Tears“ oder das auf einer spanischen Gitarre gespielte „After the night is Over“, welches dem ersten Album am nächsten kommt – beides sehr schöne Songs. Alles in allem haben Kiske & Somerville ein tolles zweites Werk abgeliefert. Dennoch ziehe ich das erste Album vor, aber ich denke, dass sie mit diesem Release trotzdem niemanden enttäuschen werden.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll