Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Fading Circles

2011-09-09
Titel / Title Cyper Whirlwind 
Label Nail Records (Hammer Music) 
Web www.fadingcircles.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
53:12 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Schon allein Fading Circles´ Heimat Transsilvanien sorgt, besonders da es ja hier um eine Metal Band geht, für Aufmerksamkeit und macht das ganze interessant. In unseren Breitengraden, denkt oder vielleicht sogar hofft man ja, dass dort, irgendwo in den transsilvanischen Bergen, ein Schloss steht, in dem ‚Dracula´ lebt. Interessant ist die Band auch aus einem anderen Grund, denn man bekommt höchst selten eine Band aus Rumänien zu hören.

„Cyper Whirlwind“ ist das zweite Album der Band, aber das Erste, welches über ein offizielles Label veröffentlicht wird. Durch die Teilnahme an zahlreichen Contests in Rumänien, bei denen sie meistens den ersten oder zweiten Platz belegten, haben sie es geschafft, einen Plattendeal bei Nail Records zu ergattern.

Und so bin ich gespannt, was auf mich zukommt. Was ich dann tatsächlich zu hören bekomme, ist nicht wirklich das, was ich erwartet hatte. Irgendwie hatte ich mich auf brutalere Töne eingestellt, aber Fading Circles spielen soften Metal mit progressivem Touch, wie sie selber sagen. Die cleanen Vocals von Istvan Csiszér passen zu den etwas schwerfälligen Songs jedoch gut.

Insgesamt ist die Mucke, die das Trio da liefert, nicht mal schlecht. Mir persönlich fehlt allerdings das gewisse Etwas bei den Songs. Sie haben lange, rein instrumentale Elemente, die alle sauber gespielt sind, aber ein bisschen härtere Töne ab und an würden nicht schaden. Das gilt auch für die Gesangsparts. Ich würde mir einfach ein bisschen mehr Leben in den Songs wünschen - was bei „Elevating State“ schon ganz gut klappt.

Das Ganze klingt jedoch alles noch ziemlich roh und flach, dennoch muss man sagen, dass Fading Circles mit ihrem Sound auf dem richtigen Weg sind. Und deshalb: Dran bleiben und weitermachen, Jungs!


Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll