Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Ark, The

2007-06-03
Titel / Title Prayer for the Weekend 
Label Super Sonic Records (G.U.N.) 
Web www.thearkworld.de
 
Gesamtspielzeit
Total run time
42:55 
Vö/Release01.06.2007 

[{Gospel × (Musical + 50s Rock + Disco)} / (Latin + Boogie)] + (1 / Glam) = The Ark
Wer versucht, diese abstrakte Gleichung zu lösen, kann sich vorstellen, was stehen bleibt, wenn man das neue The Ark Album „Prayer for the Weekend“ von A bis Z zu Ende hört. Die Songs entlassen einen etwas ratlos, religiös–mysteriös eben! Textlich beschäftigt sich das Album mit Liebe und Leidenschaft in allen Richtungen und deren Vereinbarkeit mit der aktuellen christlichen Religionsauslegung. Mal findet man sich gedanklich als Teenager auf einem Schulball wieder, mal auf einer christlichen Prozession oder im Publikum eines The Ark–Musicals a la Hair oder Cats, in dem zu einer nicht Klima–kompatiblen „hairspray revolution“ aufgerufen wird.

Sänger Ola Salo sieht sich dabei in der Rolle eines sensiblen Weltverbesserers, der sich allen diesseitigen Verführungen ausgeliefert fühlt. Seine Botschaft wusste er auch in dem Schweden vertretenden Eurovision-Songcontest–Hit „The worrying kind“ geschickt in der zuckersüßen, eingängigen Atmosphäre des Songs einzubetten. Mit dem Song „little disfunk you“, einer von einem dominanten Bass getragenen 80s Club-Hymne, steht schon die bereits dritte Single der Schweden in den Startlöchern, die erwartungsgemäß auch hoch in ihren heimatlichen Charts einsteigen wird. The Ark haben schon seit 2000 mit Ihren bisherigen 3 Alben international große Erfolge gefeiert, was sie nun mit „Prayer fort he Weekend“ fortsetzen. Vielleicht werden sich auch in der STALKER Gemeinde neue Ark–„Jünger“ finden…

Katrin Dietl


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

4/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll