Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Black Sun Aeon

2009-03-26
Titel / Title Darkness Walks Beside Me 
Label Stay Heavy Records 
Web www.blacksunaeon.com
www.myspace.com/aeonoftheblacksun

 
Gesamtspielzeit
Total run time
44:00 
Vö/Release27.03.2009 

Huch was ist das denn?

Auch wer mit anderen Band-Projekten des überaus produktiven Finnen Tuomas Saukkonen bereits vertraut ist (Before The Dawn, Dawn Of Solace, The Final Harvest), wird hier erstmal aufhorchen. Journalisten sollten besser erst gar nicht versuchen, dem Ganzen ein Label zu verpassen....

Nach einem (trügerisch) elegischen Piano-Intro (a la Paradise Lost, Die Band, Draconian Times) geht es in die Vollen: derb, brachial, aber doch hochmelodisch - wohl am ehesten mit Black Metal zu vergleichen, was die Epik, die Orchestralität, die Keyboard-Teppiche und die fiese düstere Melancholie betrifft, dazu ein Touch (finnischer) Folk und Prog. Etwas Göteborg-Sound. Und Aggressivität, Leidenschaft. Oder so. Jedenfalls etwas unerwartet und "ungewohnt", jedoch kommt zwischendurch immer wieder eine Hookline, ein Melodienbogen, der Tuomas´ unverkennbare Handschrift trägt und Brücken zu seinen bekannteren Bands schlägt (z.B. das doomige Kapitel 8 zu Dawn Of Solace).

Die Vocals - die von Vorgängerprojekten bereits bekannte und bewährte Mischung von Clean und Growl, hier jedoch etwas komplexer angelegt - haben die Dramatik und Ein-Dringlichkeit von Emo-Ikonen wie My Chemical Romance / 30 Seconds To Mars. Wenn du mal ein Song "so in etwa wie Satyricon" (Chapter 5 oder 7) definieren könntest, da kommt garantiert ein Twist - Drums, die anstelle der erwarteten Black Metal Blastbeats den Song in eine völlig andere Richtung bringen. Und gerade eingelullt von einem wunderschönen sanften Part, wirst du ohne Vorwarnung von brachialen Riffs (wortwörtlich) vom Sofa gehaun. Die unterschiedlichen Stimmungen und Stimmen (Tomi Koivusaari von Amorphis, Ville Sorvali von Moonsorrow, Mynni Luukkainen von Sotajumala, Sinamores Mikko Heikkilä singt die Clean Vocals) tragen dazu bei, dieser CD die Atmosphäre eines "Soundtracks", einer "Mini-Metal-Oper" zu verleihen, obwohl thematisch nicht wirklich sowas wie eine durchgehende Story geboten wird. Die Texte mit ihrer apokalyptischen pessimistischen Weltsicht liessen sich als "Paradise Lost" (Das literarische Werk, von Milton) im Telegrammstil definieren. Zur Idee der "Metal-Oper" passt, dass "Darkness Walks Beside Me" aus 9 "Kapiteln" besteht. Sprich, da is nix mit "easy listening", du musst die CD ein paarmal rotieren lassen, um alles erstmal zu erfassen...

Dauerrotation im CD Player scheint ohnehin vorprogrammiert, denn wie bei den bereits erwähnten anderen Projekten des Herrn S. droht auch hier akute Suchtgefahr... Bin jetzt schon gespannt, wie Black Sun Aeon live umzusetzen sind. Denn der Mastermind himself hat ja (wieder einmal) im Alleingang sämtliche Instrumentalparts (Lead and Rythm guitars, Acoustic guitars, Drums and Percussions, Bass, Keyboards) sowie Dark Vocals aufgenommen...

PS: Eingefleischte Before The Dawn-Fans, aufgepasst, Insider-Wettbewerb - wer entdeckt die meisten versteckten Referenzen? Ich hab erstmal nur schlappe 5 gefunden ...

Tracklist:

Chapter 1. (A song for the introduction)
Chapter 2. (A song for my wrath)
Chapter 3. (A song for my demise)
Chapter 4. (A song for my sorrow)
Chapter 5. (A song for my weakness)
Chapter 6. (A song for this winter)
Chapter 7. (A song for my illness)
Chapter 8. (A song for my funeral)

Bonus track
Chapter 9. (A song for the one who passed away 4.9.2008)

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll