Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Deadmarch

2009-12-06
Titel / Title The Project Hate MCMXCIX: Initiation of Blasphemy 
Label Vic Records 
Web www.theprojecthate.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
52:57 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 

Was später mal The Project Hate MCMXCIX wurde, hat vor langer, langer Zeit als Deadmarch begonnen. Das Debütalbum der Band um Mastermind Lord K. Philipson aus 1998 wurde nie veröffentlicht, da die Master Tapes aus mysteriösen Gründen verschwanden, nun kommt das Werk aber zu neuen Ehren. Schon anno dazumal verschrieb man sich dem Konzept des progressiven, sehr keyboardlastigen Death Metals, mit weiblichem, klaren Gesang (damals noch von Mia Ståhl, die 2002 gefeuert wurde, warum auch immer, heute übernimmt den Part Jonna Enckell) und aggressivem, männlichen Gesang (damals von Mikael Öberg, heute Jörgen Sandström), der auf dieser Platte allerdings nicht ganz zu überzeugen weiß. Die 11 Jahre, die das Album inzwischen auf dem Buckel hat, hört man ihm allerdings nicht an, nur einige antiquierte Hardcore Elemente lassen die Stirn hin und wieder etwas runzeln. Und auch wenn es wieder launige Kommentare eines „(Oh my) Lord K.“ und anderen Tröten im Bandforum nach sich zieht, sage ich es hier noch einmal, die Musik ruft definitiv Assoziationen zu anderen Bands mit weiblichen Vocals wie ZUM BEISPIEL The Gathering und Lacuna Coil hervor. Was ja nun wirklich keine negative Kritik ist! Ganz im Gegenteil! Für ein Debütalbum ist The Project Hate MCMXCIX: Initiation of Blasphemy richtig ordentlich, mindestens eine Punkt Abzug jedoch dafür, dass die Herren und ihre Fans offensichtlich ein bisschen Kritik nicht vertragen und die Songs zwar gut, aber auch damals schon nicht einprägsam genug für mich waren.

Kathleen Gransalke


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll