Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Blackthorn

2010-05-16
Titel / Title Gossamer Witchcraft 
Label Hunter´s Moon Records 
Web www.myspace.com/blackthornian
 
Gesamtspielzeit
Total run time
42 min 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 


Blackthorn wurden 2004 in Russland gegründet. Die Damen sind vielleicht die russische Gothic Metal Antwort auf die finnischen Indica. Fünf Mädels, die schön anzusehen sind und musikalisch einiges auf dem Kasten haben. Wenn man nur über die Musik spricht, sind Blackthorn ganz klar mit ihrer Debüt-Platte auf dem Weg auch in Europa bekannt zu werden.

Die Songs sind eine Mischung aus Gothic und Black Metal mit klassischen Elementen. Die Gitarrenriffs sind gekonnt eingesetzt und auch die restlichen Instrumente sind aufeinander abgestimmt. Die Band mischt Growls mit einer klassischen Sopran-Stimme, die Growls an sich sind kraftvoll und gekonnt doch leider findet man bei der Info keinen Hinweis darauf, wer diese übernommen hat. Sängerin Aina wurde bereits mit Tarja Turunen verglichen, was man hier nicht ganz als gerechtfertigt sehen kann. Klar ist ihre Stimme keineswegs schlecht, aber die Vielfältigkeit lässt noch zu wünschen übrig, vor allem am Vibrato muss noch gearbeitet werden.

Die Songs sind alle gleich gesungen und immer in der gleichen Stimmlage, was vor allem der Song „Blackthorn Winter“ ganz klar zeigt. Vielleicht würde es das ganze einzigartiger machen, wenn man die englischen Texte auf Russisch singen würde? Allerdings muss man auch überlegen, ob die Zeit für solch hohen Frauenstimmen nicht bereits gezählt ist.

Ich empfehle der Band, weiter zu üben und am Ball zu bleiben und vielleicht noch ein wenig an der Einzigartigkeit zu feilen, möglicherweise findet man dabei ja auch eine eigene Identität. Übung macht ja bekanntlich den Meister.


Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll