Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


RPWL

2012-03-11
Titel / Title Beyond Man And Time 
Label Gentle Art of Mousic /Soulfood Music 
Web www.rpwl.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
73:00 
Vö/Release12.03.2012 

RPWL aus Bayern frönen schon seit gut 12 Jahren dem Art/Progrock und das äußerst erfolgreich. Nach vier hochgelobten Releases wagt sich die Truppe nun mit „Beyond Man And Time“ an ihr erstes und gleich recht anspruchsvolles Konzeptalbum. Der Promoflyer verrät, dass es um eine musikalische Reise außerhalb Platon´s Höhle geht. Der Protagonist begibt sich auf eine Reise und begegnet dabei Characteren aus Nietzsches Zarathustra, die ihm dabei Helfen sich selbst zu finden. Weiterhin geht es darum Werte zu überdenken, eine neue Denkkultur zu erschaffen. Wie man bereits erahnen kann, ist das alles eine recht komplexe Angelegenheit (deren ausführliche Beschreibung definitiv den Rahmen des Reviews sprengen würde)., die wiederum nach einer abwechslungsreichen musikalischen Umsetzung schreit – der die Musik auf alle Fälle zur vollsten Zufriedenheit nachkommen.
Weiterhin betonen RPWL, dass man hier nicht angepasst sein möchte – das klingt doch recht rebellisch für eine vergleichsweise ruhige Band, aber hier geht man eben einer anderen Art von Rebellion nach. Nicht etwa mit lauten verzerrten Gitarren oder dergleichen. Das Album enthält 11 Songs, die alle zwischen 2 und 9 Minuten lang sind, mit einer Ausnahme: dem 16 Minuten langen „The Fisherman“. Die Songs selbst sind abwechslungsreich und die verwendeten Instrumente sind teils recht exotisch: orientalische Percussions und Indische Sitar geben dem Ganzen richtig Pfiff und sorgen in der richtigen Dosierung und passend eingesetzt für eine ganz besondere Atmosphäre.
Alles in allem ist die Atmosphäre ziemlich floydig, mit soften Keyboards, und fließenden schönen Melodien – ganz klar Musik, die man relaxt genießen sollte.

Es dürfte klar sein, dass diese Scheibe ihre Zeit braucht, nicht nur wegen der komplexen Story – also gebt ihm diese Zeit. Eingefleischte Fans wissen das so oder so und haben die Scheibe sicherlich schon lange auf dem Einkaufszettel.
Diejenigen unter euch, die gerne noch mehr über das Thema erfahren möchten, sollten sich die limited Edition des Albums zulegen (lim. auf 2000 Stück), die zusätzlich noch ein Hörbuch auf Deutsch und Englisch enthält. Obendrauf gibt es eine Karte der der neuen Welt.

Ein Empfehlung für alle Prog/Artrock Fans und solche, die es noch werden möchten, aber auch Metaller, die ab und an auf ruhigere Töne stehen, können hier ruhig mal reinhören.

Cornelia Wickel


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll