Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Sebastian Lind

2012-10-03
Titel / Title I will follow 
Label Columbia 
Web www.sebastianlind.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
52 min 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Sebastian Lind ist ein 23-jähriger Musiker aus Dänemark, der seit ein paar Jahren in Eigenregie Musik macht, selber schreibt, arrangiert und produziert. „I will follow“ ist sein Major Label Debüt. Ein schönes Pop-Album mit Ohrwurmcharakter.

Ein bisschen Electronica, ein bisschen Singer/Songwriter, gemischte Klänge, die ich letztendlich in den großen Pop-Topf werfen würde. Gefällige Musik, die man sich gut anhören kann, aber dabei nicht ohne Ecken und Kanten. Jeder Song klingt anders, hat seine eigene Dynamik. Die Grundstimmung ist melancholisch, aber dabei nicht depressiv. Die sanften Töne überwiegen, richtig laut wird es nie, aber diese Lieder sind keine typischen Einheitspop-Balladen, d.h. in keiner Weise schmalzig.

Sebastian Lind sagt, er will neugierig machen auf seine Musik. So erzählt er, welche Gedanken er sich bei einzelnen Texten gemacht hat und was diese für ihn bedeuten; er überlässt es aber den Hörern, sich selbst ein Bild zu machen und lädt uns zu einer Reise ein. Das gelingt gut, die Musik spricht für sich, die Texte regen zum Nachdenken an. Mir persönlich gefallen „Still here“, „Unseen“ und „Choose love“ am besten, auch und vor allem wegen der schönen Gitarrenmelodien. Aber da das Album so abwechslungsreich instrumentiert ist, wird sicher jeder seine eigenen Favoriten darauf finden. „I will follow“ ist schon mal ein guter Anfang und ich freue mich darauf in kommenden Jahren noch mehr von Sebastian Lind zu hören.

Stefanie Oepen


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll