Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Black Sheriff

2012-11-06
Titel / Title Night Terrors 
Label Rookie Records 
Web www.blacksheriff.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
36:41  
Vö/Release09.11.2012 

Vom Kölner Label Rookie Records bekomm ich hier den neuen Release der Band Black Sheriff. Die Scheibe nennt sich Night Terrors, ist deren dritte und laut Labelinfo deren Meisterstück. Country´n Western sucht man hier selbstverständlich vergebens, stattdessen gibt´s zwölf mal auf die zwölf - Punkrock´n Roll mit Heavy Metal Querverweisen en masse.

Das Ganze startet mit „Turn me on“ und geht mit dem Titelstück „Night Terrors“ weiter, zwei straighte auf-die-Schnauze Rocker mit sehr geilem Solo. „Crucify“ beginnt mit einem... ich meine, Accept Gedenk-Riff, im Mittelteil ein Sing-along Refrain und einem Solo, bei dem ich, wie schon bei den ersten beiden Titeln, sehr an Motörhead erinnert werde. „Be your Man“ folgt mit eindeutigen AC/DC Eindrücken, gefolgt von „Last night“. „Starmageddon“ kommt mit einer Backyard Babies-Schlagseite und das folgende „Flyin´ high“ startet mit unverkennbarem La Grange riff. Sehr cool! Weiter zu erwähnen bleibt noch „Need a drink“ -ein sehr schneller Rocker mit starker Punk-Schlagseite - und „Drink and get high“, bei dem man etwas vom Gas geht.

Wie in der Labelinfo erwähnt, wird man hier wohl keinen Innovationspreis gewinnen, dafür ist eben alles schon mal da gewesen. Die eingebauten Querverweise heraushören, macht aber durchaus Spaß: mitunter mal eine Iron Maiden Harmonie, ein angespieltes Deep Purple Riff usw. Jedoch nirgendwo einfach kopiert (außer dem grad erwähnten Deep Purple Riff natürlich). Macht auf jeden Fall Laune.

Björn Schmiterlöw


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll