Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Lion Twin

2013-11-14
Titel / Title Nashville 
Label Sonic Revolution 
Web www.liontwin.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
58:06 
Vö/Release15.11.2013 

Dass in einem Pressetext vermerkt ist, dass sich eine Band für Greenpeace und Amnesty International einsetzt und dafür immer wieder Benefiz-Konzerte veranstaltet, habe ich auch noch nie gesehen, aber warum auch nicht. Lion Twin setzt sich aus Sängerin Li und Gitarrist Jan zusammen, die seit 2011 zusammen musizieren. Ihre Musik beschreiben sie als eine Mischung aus Metal und Pop und das trifft es ganz gut. Neben harten Drums und Gitarrenriffs gibt es immer ein paar poppige Töne oder etwas Experimentelles. Das erste Album der Deutschen trägt den Namen „Nashville“, weil es auch in dieser Stadt von keinem geringeren als Michael Wagener, der unter anderem Metallicas „Master of Puppets“ Album abgemischt hat, aufgenommen wurde. Für Newcomer wie Lion Twin gehörte wohl reichlich Glück, die richtigen Kontakte und ein großes Portemonnaie dazu, das hinzubekommen. Auf dem Album findet sich neben einigen musikalischen Überraschungen auch ein Gast, und auch bei diesem handelt es sich um keinen Unbekannten. U.D.O.s Udo Dirkschneider setzt seine Stimme beim Song „Day of Anger“ neben Li allerdings etwas zaghaft ein. Die Kompositionen an sich sind gar nicht schlecht; vielleicht sind es nicht gerade die ausgetüfteltsten Songs, die ich in meinem Leben gehört habe, aber sie haben eine gute Gesamtstruktur. Gesanglich schwanke ich manchmal zwischen: ‚Klingt gut, aber nicht unbedingt nach Metal´ und ‚Bitte, versuche nicht krampfhaft hart und tief zu klingen´. Eigentlich stellt sich Li ganz gut an, aber ich glaube, dass sie noch mehr auf dem Kasten hat als sie hier zeigt. Insgesamt jedoch ist es ein recht gelungenes Erstlingswerk.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll