Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


When Icarus Falls

2014-03-27
Titel / Title Circles 
Label  
Web whenicarusfalls.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
29:00 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

When Icarus Falls formierte sich 2007 in Lausanne und machte sich die Sache von Anfang an nicht allzu leicht. Zwei Jahre bastelten sie erstmal an ihrem Sound, ehe sie ihre erste EP veröffentlichten (Over The Frozen Seas), beim ersten Vertriebs-Label unterkamen und durch Europa tourten. Für die nächste Veröffentlichung 2011 (Aegean) nahmen sich WIF das Werk der berühmten Psychologin Elisabeth Kübler-Ross (die fünf Phasen des Sterbens) als Basiskonzept ihrer Songs vor. Nach der EU-Tournee ließ sich die Band wieder 2 Jahre mit dem Nachfolger Zeit: Circles, von Raphael Bovey gemixt und gemastert, setzt – laut Bandinfo – als eine Kombination der beiden Vorgänger die eingeschlagene musikalische Linie fort.

Wo soll ich diese Schweizer einordnen? Die aggressiven Vocals sind sehr in der Hardcore-Ecke angesiedelt, die Musik bewegt sich jedoch im ruhiger-melodiösen, atmosphärisch-epischen Progressive-Bereich, mit hypnotischem Groove... Oder versuchen wir es so: falls die Finnen Callisto oder Crib45 mal einen Partneract in der Schweiz suchten, das hier wäre einer... Mir sind da nur die Vocals stellenweise zu Hardcore (im wahrsten Sinn des Wortes), aber ansonsten eine EP, die man sich gut reinziehen kann. Eine Band, die man im Auge (und im Ohr) behalten sollte.

Diego Mediano: vocals
Yann Cottier: guitar
Luis Cordeiro: guitar
Claude Humbert-Droz: bass
Xavier Gigandet: drums & keyboards

Tracklist:
Erechtheion 08:41
The Great North 06:48
Celestial Bodies 07:30
Nyx (remix) 05:37

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll