Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Waylander

2007-02-07
Titel / Title Reawakening Pride Once Lost 
Label Midhir Records 
Web www.waylander.org
 
Gesamtspielzeit
Total run time
59:53 min 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Die aus Nordirland stammende Formation liefert mit „Reawakening Pride Once Lost“ ein Re-Release ihres ersten Albums ab, welchem man die irischen Wurzeln recht deutlich anhört. Durch die insgesamt sehr folkige Komposition kann man sich förmlich in Irland des Mittelalters zurückversetzt fühlen. Das liegt nicht zuletzt an den typisch irischen Instrumenten, die das Quintett in seine Songs einbaut.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist dabei sicherlich der etwas unmelodische Flötenopener, der dann aber zum Glück von einigen passablen Stücken abgelöst wird. So ist „With Veins Afire“ recht metallig angehaucht, „Emain Macha“ bietet gelungene Growls und dürfte weniger den mittelalterlichen Dudelfans als vielmehr der Bangergemeinde gefallen. Verträumt und etwas mystisch kommt die Nummer „Gaelic Dawn“ daher. Zu den musikalischen Highlights dieser Platte zählen auch „Once Upon An Era“ und „King Of The Fairies“ welche hart und mit einigen gekonnten Riffs versehen sind. Bei letzterem ist vor allem die Kombination von Flöte und klassischen Heavy Metal-Klängen besonders gut gelungen. Das macht diesen Titel zum Ohrwurm.

Auch wenn der Gesang an einigen Stellen des Albums etwas unausgegoren wirkt, lässt die Musik keine Wünsche offen. Die seit 1993 bestehende Band weiß ihre Instrumente zu benutzen, weshalb der Gesamteindruck dieser Platte ein positiver ist.



Sandra Eichhorn


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll