Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Domenica, Wild Touch, Balboa Inn

2010-06-04
Stadt / City Hamburg 
Land / Country Germany 
Web www.myspace.com/domenicamusic
 
Veranstaltungsort:
Location
Gruenspan 
Datum / Date3.6.2010 
Bildergalerie / Picture gallery Domenica_concert_2010 
Photos: Andreas Torneberg 

Die kanadische Band DOMENICA tourt um die Welt, jetzt ist Deutschland dran. Mutigerweise lud man sie in den relativ großen Club Grünspan - und das auch noch an einem der in diesem Jahr in Hamburg seltenen Tage prallen Sonnenscheins. Da halfen auch die beiden einheimischen Bands nicht viel weiter, war klar - die Halle blieb weitestgehend ungefüllt. Ach, Hamburg, du und deine Sonnentage und deine Rockszene - da hat sich schon mancher gewundert!



Dabei machte die Hamburger Band Balboa Inn mit viel Elan einen zünftigen Anheizer und schlug temperamentvoll die Rock/Metal-Ladung um die Ohren. Nur wem? Der weite Platz vor der Bühne gähnte, nämlich leer, gerade mal von drei oder dreineinhalb Fotografen belebt, die diese räumliche Freiheit genossen. Das Publikum selbst hatte sich aus den möglicherweise gefährdenden Reflexionen der Bühnenscheinwerfer weit zurückgezogen und verharrte noch hinter den Mischpulten der Ton- und Lichttechnik in gehörigem Sicherheitsabstand. Von dort wurde zwar applaudiert, aber die Aufforderungen des Sängers, doch endlich mal nach vorne zu kommen stoisch ignoriert.



Daran konnte auch Domenica nichts ändern. Frontgeschütz Bekki Friesen schaffte es weder mit rockiger Gitarre, noch mit freundlichen Ansagen auf Deutsch - endlich konnten sich mal ihre in der Schule erlernten Deutschkenntnisse bewähren - die drei Dutzend Besucher in den Bannkreis ihrer Reize und des spritzenden Schweißes ihrer beiden Saitenassistenten zu locken. Geklatscht wurde aus der Ferne. Dieser Mangel an Reaktion und Begeisterung schien auch auf die Band abzustrahlen, die sich zwar bemühten, ihren eigenen Spaß auf der Bühne zu haben, aber dennoch ihre Songs so wie eingeübt runterdroschen, ohne vom Publikum die nötige Energie zurück zu erhalten. Relativ plötzlich nach einer knappen Stunde war Schluß, und die Band verschwand unvermittelt von der Bildfläche.



Dies schien für so manchen Besucher das Signal zu sein, seinerseits in den lauen Juniabend nach draußen zu entschwinden, jedenfalls war kaum noch einer da, als die dritten im Bunde, die Band Wild Touch , loslegten. Dieser schien es egal zu sein und rockte wie Sau. Der Sänger gestikulierte und appellierte wie einer dieser Selbstmurmler in den besucherbefreiten Raum hinein, und - oh, Wunder - aus den dunklen Nischen lösten sich die Schatten, so daß sich doch noch ein volles Dutzend Nachtschwärmer vor - Betonung auf vor - der Bühne einfand, denen dieser Rock `n´Roll-Partysound sogar tänzerisches Zucken in die Beine trieb. So folgte ein Song dem nächsten, die sich nicht kolossal voneinander unterschieden, aber eine Band in bester Laune präsentierten.

Insgesamt war es ein klasse Rock `n´Roll-Abend mit jeder Menge Energie, aber einem tödlich unlustigen Publikum. Kaufen wir fürs nächste mal eine Peitsche.

Mehr Fotos oben in der Galerie!


Andreas Torneberg


Kommentare lesen: 2                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll