Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Agrypnie

2012-02-07
Titel / Title Asche 
Label Supreme Chaos Records 
Web www.myspace.com/agrypnieband
 
Gesamtspielzeit
Total run time
47:34 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Schon bevor sich die wunderbaren Nocte Obducta (vorübergehend) trennten, rief deren Sänger Torsten Hirsch Agrypnie ins Leben. Zunächst noch ein Soloprojekt wuchs Agrypnie im Laufe der Jahre zu einer Band heran, und hat mittlerweile auch schon drei Alben veröffentlicht. Bevor dieses Jahr das vierte Album erscheint, gibt es seit Ende Dezember die EP „Asche“ als kleinen Vorgeschmack. Mit 47 Minuten Spieldauer ist Asche sehr üppig für eine EP ausgestattet, erreichen doch erschreckend wenige Alben diese Dauer.

„Gnōsis“ eröffnet die EP sofort ungemein druckvoll, was über den Großteil des Songs auch so bleibt, dennoch wirkt er zugleich episch und melodiös. Ähnliches kann man über den zweiten Song „Erwachen“ sagen. Ruhiger wird es in „1.10#06+0.35“, in dem das Piano im Vordergrund steht. Gleich zweimal ist der Song „Augenblick“ vertreten, einmal als regulärer vierter Song der EP und ein weiteres Mal als als Zugabe gedachter letzter Song in einer Demo-Version, dem man diesen Democharakter allerdings sehr anhört. Dennoch ist es sehr interessant zu hören, wie sich so ein Song entwickelt. „Kosmos [Omega]“ bildet dann den regulären und sehr ruhigen Abschluss der EP. Mission erfüllt, Asche macht in der Tat sehr große Lust auf das herannahende Album, ist aber auch also eigenständiges Werk ein gute Empfehlung.

Tracklist:
01. Gnōsis
02. Erwachen
03. 1.10#06+0.35
04. Augenblick
05. Kosmos [Omega]
06. Augenblick (Demo Version)


Andreas Fuchs


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll