Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


London After Midnight

2007-11-04
Titel / Title Violent Acts of Beauty 
Label Trisol 
Web www.londonaftermidnight.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
56:40 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 

London After Midnight haben in den 90ziger mit "Selected Scenes from the End of the World" und "Psycho Magnet" zwei Alben veröffentlicht, die inzwischen schon zum Pflichtbestand in der CD- Sammlung eines jeden Liebhabers düsterer Klänge gehören. Unwiderstehliche Melodien, poetische Texte und natürlich die charismatische und unverwechselbare Stimme von Mastermind Sean Brennan verzauberten damals Fans und Kritiker und katapultierten die Amerikaner auf eine Stufe mit Szenelegenden wie den Sisters of Mercy oder The Cure. Doch nach dem 98er Output "Oddities" wurde es plötzlich ruhig. Zwar kündigte man auf den vereinzelten Festivalauftritten im neuen Jahrtausend das neue Werk schon mit fertigen Titel an, doch außer den Re-Releases der alten Alben und einer ebenso schnell wie angekündigt auch schon wieder in der Versenkung verschwundenen DVD kam nichts und so langsam bekam man den Eindruck dass die "Wir nähren uns nur noch von unserem Ruf" - Taktik von Oberschwester Andrew Eldritch auch in Los Angeles Einzug gehalten hätte.

Nun, neun Jahre, diverse Neuaufnahmen und Besetzungswechsel später, ist es soweit. Das dritte LAM- Album steht in den Läden. Stellt sich natürlich die Frage: War es das Warten auch wert?

"Violent Acts of Beauty" steht den Vorgängern in nichts nach, unverkennbar LAM, immer noch mit dem perfiden Gespür für unvergessliche Melodien aber kein einfacher Aufguss von bereits Gehörten. Die Songs sind rauer und extrovertierter, Titel wie "America`s a fucking disease", "The Kids are all wrong" oder "Feeling Fascist" zeigen die thematische und politische Richtung, Anti-Bush. Das ist zwar nicht gerade neu aber immerhin sehr ansprechend verpackt. Im Gegensatz dazu stehen Lieder wie "Pure", "Heaven now" und "Love you to death", die mit ihrer minimalistischen Instrumentierung an die Akustik-Tracks auf "Oddities" erinnern und die persönlichere Seite ihres Erschaffers zeigen. "Fear" wiederum dürfte dem Fan schon vom SAW II- Soundtrack bekannt sein und "Nothing's sacred" hat alles um "Sacrifice" als neuen Clubhit abzulösen. Das scheint die Plattenfirma auch so zu sehen, das Lied (und auch "Feeling Fascist") ist auch als Remix noch einmal auf der Platte enthalten. Für die Hardcore- Fans gibt es auf der limitierten Edition des Albums noch zwei weitere Remixe des Songs.
Alles in allem ein sehr gutes Album, das sicher die Fans begeistern kann, die noch nicht die Hoffnung auf neues Material aufgegeben haben. Ob man mit der hinzugefügten politischen Attitüde in Zeiten von KMFDM und Ministry nun unbedingt neue Hörer dazu gewinnen kann, das scheint doch eher fraglich.

Marie-Luise Führ


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll