Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


My Uncle The Wolf

2008-03-15
Titel / Title - same - 
Label Cargo Records 
Web www.myspace.com/myunclethewolf
 
Gesamtspielzeit
Total run time
40:43 
Vö/Release21.03.2008 

Gut Ding will Weile haben, immer schön der Reihe nach, und Probieren und Improvisieren hat noch Keinem geschadet - so in etwa könnte wohl die Devise bei My Uncle The Wolf lauten. Weder hat man möglichst schnell Bandmitglieder gesucht (den Drummer jedoch hat man nach einer zweiminütigen Jamsession vom Fleck weg engagiert), noch sich verrückt gemacht in punkto Songwriting, Proberaumsuche und dergleichen.
So kommt es auch, dass die Jungs bereits seit 2005 zusammen jammen, grooven und am Sound feilen was das Zeug hält und jetzt, 2008, mit ihrem selbstbetitelten Debüt in den Startlöchern stehen. Sie leben in Brooklyn, aber der Sound mit seinen fetten Basssound und treibenden Gitarren, klingt so dermaßen nach Südstaaten, dass man das kaum glauben mag. Einen nicht gerade kleinen Einfluss wird sicherlich Produzent Jimmy Bower (Down, Eyehategod) gehabt haben, der es sich nicht nehmen ließ auch gleich noch den Tieftöner zu spielen.

Ausgereift sind Songs allesamt - doomig, schwer, mit bisweilen psychedelischem Charakter, fette, tonnenschwere Riffs- und all das vermischt zu einem donnernden Sound, der aus den Boxen wabert und dem Hörer durch und durch geht.

Langweilig ist die Scheibe auf keinen Fall, Abwechslung wird groß geschrieben und wer bei Kyuss, Down oder Corrosion of Conformity ein seeliges Grinsen im Gesicht hat, der möge sich bitte umgehend auf den Weg zum CD Händler seines Vertrauens machen, um dieses Scheibchen zu erstehen. Wenn das hier erst das Debüt war, wie wird dann wohl erst der Nachfolger? Man darf gespannt sein!

Cornelia Wickel


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll