Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Destination: Nowhere

2006-12-07
Titel / Title Out Of Wasteland 
Label Eigenproduktion / No Label 
Web www.destination-nowhere.de
 
Gesamtspielzeit
Total run time
40:18 
Vö/Releasebereits veröffentlicht / already released 

Schon das anmutig, gotisch-angehauchte Cover lässt erahnen, in welche Sphären der Zuhörer von „Destination: Nowhere“ entführt wird: In ein dunkles, melancholisches, morbide-verzerrtes Klangbild…

Musikalisch irgendwo zwischen „Sisters Of Mercy“, „Type O Negative“, „Sentenced“ und „The 69 Eyes“ einzuordnen, präsentiert uns die Band mit ihrem Debüt ein solides Goth-Rock-Album mit sehr eingängigen Melodien, die sich schnell in die Ohrmuschel einschleichen und dort mit einer gewissen Hartnäckigkeit rotieren.

Schon der Opener „Eternity“ oder das stimmungsvolle „Never Die“ zeigen, dass die Stärke der Band ganz klar im Schaffen harmonischer Klangebilde und einprägsamer Melodien liegt. Beim härteren „Forsaken“ zeigt Sänger Sebastian Flamma eine gewisse Variabilität in seiner Stimme, legt hier auch etwas kraftvollere Nuancen zu Tage.

Trotzdem muss hier noch was passieren – der Gesang wirkt oft, als wenn versucht wird, die Stimme in Tiefen zu pressen, die der Sänger nicht halten kann. Das fällt denn leider besonders bei den Balladen auf – nicht jeder ist ein Pete Steele.

So auch das wirklich schöne „Lovesong“ – gut gemacht aber viel gotisches ist hier nicht zu finden. Das Rahmenprogramm stimmt, aber noch klingt „Out Of Wasteland“ nicht eigenständig, innovativ und persönlich genug – zu oft kommen Bandeinflüsse (einige oben genannt) ganz extrem durch…


Jasmin Froghy


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

5.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll