Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Dimmu Borgir / Amon Amarth / Engel

2007-11-10
Stadt / City Pratteln 
Land / Country CH 
Web
 
Veranstaltungsort:
Location
Z7 
Datum / Date13.10.2007 
Bildergalerie / Picture gallery DimmuB_2007 
Photos: Sandy Mahrer 

Die Dämmerung ist übers Land gezogen. Vor der heiligen Halle stehen sie, die unzähligen schwarz Gekleideten, alle sind gekommen, den endlich wurde ihr Flehen und Bitten, einen Schimmer der Götter zurück zu bekommen, erhört. Immer und immer wieder, Nächte lang, haben sie die Worte gesprochen.

I gamle gamle --- Ihr alten, alten
hensvundne Dage! --- entschwundenen Tage!
da det straalte i Norden --- Als es strahlte im Norden,
da Himlen var paa Jorden, --- als der Himmel war auf Erden,
giv et Glimt tilbage. --- gebt einen Schimmer zurück.

Und die göttliche Macht des Nordens ist zurückgekehrt, um ihnen zu geben, was sie so vermisst haben. Den Zauber der Magie, die Geheimnisse des Mystischen, das Finstere der Unterwelt, die unsagbare Kraft, den Himmel auf Erden, um das alles in sich hinein zu saugen und in Ekstase die Rückkehr der Göttlichen zu feiern.


Engel
Sie sind die Vorhut der Götter, und obwohl man noch nicht sehr viel von ihnen gehört hat, dazu auserwählt, die Sippe auf das Grosse, das da noch kommen wird, einzustimmen. Übers Meer aus Schweden sind sie gekommen, und ihre Botschaft ist unverkennbar, düster, energisch, voller Power. Doch trotz ihrem ausdrucksstarken Auftritt haben sie es schwer, die Meute ganz mit sich zu reissen, denn diese hat einfach schon zu lange auf ihre Idole gewartet.


Amon Amarth
Hinab gestiegen von Walhall sind die Wikingergötter, um uns ihre Geschichten vom tosenden Meer, ihren Kämpfen und Siegen, ihrem Mut, ihrer Stärke, Härte und der Ehre, Krieger zu sein zu verkünden. In der heiligen Halle geht ein markerschütterndes Growlen und Schreien los, als die Mächtigen sich zeigen. Männer stark und furchtlos wie Bären, an ihren singenden Äxten klebt noch das eingetrocknete Blut ihrer Opfer, und ihre Kriegstrommel hört sich an wie das dumpfe Eintauchen der Ruder eines Drachenschiffs in das tosende Meer. In ihrer Mitte steht er, breitbeinig mit muskulösen strammen Schenkeln, langem blondem Haar und einem wallenden Bart, wie ein Fels in der Brandung, an dem nichts und niemand vorbei kommt. Seine Stimme bringt das Blut in deinen Adern in Wallung. Die Sippe zeigt ihm und seinen Mitstreitern ihre Anerkennung, Hände und Trinkhörner werden nach oben gestreckt. Im Eifer des Gefechts bleibt ein paar jungen Frauen die Luft weg und sie spüren wie die Kraft in ihren Beinen schwindet, sie werden hinaus geschleppt oder getragen. Die Zeit verfliegt, schneller als es uns lieb ist, und wir müssen sie ziehen lassen. Zum Abschied und zum Dank für soviel Euphorie hebt ihr Anführer mit einem breiten Grinsen im Gesicht sein mit Götternektar gefülltes Horn und schreitet dann von dannen.


Dimmu Borgir

Aus der Hölle emporgestiegen sind sie die finsteren Wesen mit ihrem durchdringenden bösen Blick, vor dem es kein Entrinnen gibt. Sie bringen alles das, wovor du dich fürchten solltest: Besessenheit, Abhängigkeit und Verehrung. Satans Jünger sind hier, um uns ihre harten, bösen, dunklen, unbarmherzigen, melancholischen Botschaften zu bringen.

Unerbittlich schreit Shagrat seine Beschwörungen auf die Menschen nieder, denn er ist auf der Suche nach neuen Seelen. Und wer ihm widerstehen kann, der wird verloren sein, wenn die Stimme von Vortex erklingt, sie ist so klar und rein wie die eines gefallenen Engels. Wie in Trance stehen die Sterblichen da, lassen ihre Köpfe kreisen, ihre langen Haare fliegen hin und her. Gnadenlos und unerbittlich fressen sich die Höllenhunde in dein Gehirn mit jeder Silbe, mit jedem Ton.

Wahrlich, dieser Abend war der Himmel auf Erden!


Sandy Mahrer, transl. Cornelia Wickel


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

10/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll