Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Beati Mortui

2010-07-29
Titel / Title Let the Funeral Begin 
Label Danse Macabre Records 
Web www.myspace.com/beatimortui
 
Gesamtspielzeit
Total run time
42:35 
Vö/Releasebereits erschienen7already released  

Die finnische Band Beati Mortui, die schon mit ihrer ersten CD „All but dreams will die“ und als Support von Das Ich auf sich aufmerksam gemacht haben, haben nun ihr neues Album „Let the Funeral Begin“ veröffentlicht. Um es vorweg zu nehmen, dieses Album wird Beati Mortuis Bekanntheitsgrad in der EBM/Gothic Szene mit Sicherheit erweitern.

Fast jeder der zehn Songs (es befindet sich zusätzlich noch ein Intro und ein Outro auf der CD) kann problemlos für die Tanzfläche gewählt werden. Vor allem das druckvolle „Vision of Hell“ und „Soulreaper“ sollten sich schnell als Dancefloor Hits etablieren. Aber Beati Mortui begnügen sich nicht nur damit auf ausgetrampelten EBM-Pfaden zu wandern sondern, bemühen sich auch etwas Variation in die Songs zu bringen. In mehreren Songs wechselt Sängerin Maria zwischen fauchendem und klarem Gesang, und manchmal wie zum Beispiel bei „Deathrow“, in dem Bruno Kramm von Das Ich als Gastsänger fungiert, drängt sich immer wieder mal die E-Gitarre in den Vordergrund. Allerdings wäre hier noch etwas mehr Mut zur Variation wünschenswert gewesen, da die CD als Ganzes doch etwas ermüden kann. Dies ist aber nur ein kleiner Kritikpunkt in Anbetracht dessen, dass es hier eher darum geht, kein Gesamtkunstwerk, sondern tanzbare Songs abzuliefern. Und das machen Beati Mortui tadellos.

Es gibt übrigens von dem Album auch ein limitiertes Digi-pack, das mit einer zweiten CD mit Remixen unter anderem von Suicide Commando oder Machine Park zusätzliches Futter für den Dancefloor liefert.

Anspieltips:
02: Vision of Hell
05: Deathrow
07: Soulreaper
08: All is Good (The Demon)

Tracklist:
01: Painting (intro)
02: Vision of Hell
03: Prey
04: Let the Funeral Begin
05: Deathrow (feat. Bruno Kramm)
06: Sanctimonious
07: Soulreaper
08: All is Good (The Demon)
09: Touch me not
10: Alone
11: Musta Surma
12: ...Obsequiae (outro)


Andreas Fuchs


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll