Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Curbs

2010-08-21
Titel / Title The City of Dreaming Spires 
Label Pate Records 
Web www.myspace.com/curbsband
 
Gesamtspielzeit
Total run time
 
Vö/Release23.08.2010 

„The City of Dreaming Spires”, damit ist die Stadt Oxford gemeint, wo das Album auch produziert wurde, und ist das dritte Werk der Wiener Band Curbs. Wenn man hört wen diese Band bereits supportet hat, fragt man sich ernsthaft warum einem noch nicht viel von ihnen zu Ohren gekommen ist: Neben Snow Patrol auch schon die Schweden Mando Diao in der Wiener Stadthalle, das wird zumindest in Österreich für einen Erfolgsaufschwung gesorgt haben. Ich gebe zu, dass Britpop nicht wirklich eine Sparte ist, in der ich mich zu hause fühle, aber die Songs von Curbs sind nicht nervig wie viele andere in diesem Genre. Wer auf etwas ruhigere Pop-igere Töne steht sollte sich die Band unbedingt mal anhören, denn die Songs laden zum Entspannen und Träumen ein. Das ist auch der einzige Punkt, den ich bemängeln kann, das Album ist ein bisschen zu langsam, man wartet sehnsüchtig auf wenigstens einen zackigen Song. Zwar sind z.B: „ The World“ und „Dirty Mind“ schnellere Stücke, aber es dauert fast bis zum Ende der Songs, bis der Funken zumindest bei mir überspringt. Zum Schluss gibt es glücklicherweise noch den klasse Song „Teddy The Rat“- für mich auch das Highlight. Aber wie immer Geschmackssache, darum am besten selber ins Album reinhören, Kostproben gibt’s wie immer auf Myspace. Klar ist aber dennoch, dass die Band einen Ohrwurm nach dem anderen präsentiert, trotz der klaren musikalischen Richtung ist für reichlich Abwechslung gesorgt.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 1                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll