Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


The Dillinger Escape Plan

2010-12-18
Titel / Title Option Paralysis 
Label Season of Mist/Party Smasher Inc 
Web www.optionparalysis.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
41:35 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Bereits im März wurde das neue Album „Option Paralysis“ der MathCore Heroen The Dillinger Escape Plan veröffentlicht und zwar auf ihrem ganz eigenen Label “Party Smasher Inc” (unter Schirmherrschaft des französischen Labels Season of Mist). Nach dem grandiosen Vorgänger „Ire Works“ durfte man also gespannt sein, wohin die Reise diesmal geht.

Als der allererste Durchlauf vorüber ist, gibt´s zwei Dinge festzustellen: zum einen hat man sich fast komplett von elektronischen Samples verabschiedet, die es ja auf Ire Works noch zuhauf gab und zum zweiten, gibt´s auf Option Paralysis kaum einen Song, der so sehr in Richtung Mainstream Rock lunscht wie es zum Beispiel „Black Bubblegum“ und „Milk Lizard“ auf Ire Works oder auch „Setting Fire to Sleeping Giants“ und „Unretrofied“ vom Miss Machine Album getan haben.

Abgesehen vom Nine Inch Nails inspirierten Rausschmeißer „Parasitic Twin“ fallen alle Songs mehr oder weniger dadurch auf, dass man sich nicht auf einen Stil festlegen kann oder will. Laut, leise, eingängig, voll auf die Fresse – eine Achterbahnfahrt von der ersten Sekunde an, und das innerhalb jedes einzelnen Songs. Bestes Beispiel gleich der Opener und auch die erste Singleauskopplung „Farewell, Mona Lisa“. Für mich sogar das unangefochtene Highlight des gesamten Albums, denn hier wird gnadenlos alles an Stilrichtungen rausgehauen, für die andere Bands mehrere Alben brauchen. Und das witzige ist, es funktioniert!

Sänger Greg Puciato lässt sich auch diesmal wieder nicht lumpen, egal, ob aggro Hardcore Screams oder gefühlvolle clean vocals, der Mann ist einfach nur zum hinknien. Und einen neuen Schlagzeuger hat man sich auch mal wieder geleistet, oder viel mehr leisten müssen. Nach Chris Pennie und Gil Sharone gibt jetzt ein gewisser Billy Rymer den Takt an, verglichen mit seinen Vorgängern klingt er doch etwas unspektakulär für meinen Geschmack, aber das sehen die Experten vielleicht auch anders.

Fazit: aufgrund der Tatsache, dass man hier, sicher bewusst, auf einen durchweg radiotauglichen Song verzichtet hat, war Option Paralysis, zumindest für mich, kein instant favourite. Nach mehreren Durchläufen jedoch, löste sich die anfängliche Lähmung (Paralyse) langsam auf und auch dieses neue Werk der Jungs aus New Jersey konnte in all seinen Dimensionen genossen werden.


Anspieltipps:
Farewell, Mona Lisa
Gold Teeth on a Bum
Widower


Kathleen Gransalke


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll