Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Crimfall

2011-03-25
Titel / Title The Writ Of Sword 
Label Spinefarm Records 
Web www.crimfall.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
45:00 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Nach dem dramatischen Intro geht´s auch schon richtig bombastisch in die Vollen, und beim Gesangseinsatz lässt sich der erste Gedanke "Nightwish meets Moonsorrow/Black Sun Aeon" nicht so schnell beiseite legen, auch wenn Sängerin Helena Haaparanta nicht so wirklich die opernhaften Töne anschlägt. Am ehesten erinnert ihre Stimme an Jutta Weinhold (Zed Yago), wenn sie als Solistin etwas mehr in den Vordergrund treten darf (Son Of North). Und sie ist es auch, die mit ihrem unverwechselbaren Organ der Band ihre Trademark verpasst (und den Gesamteindruck um ca. einen halben Punkt verbessert). Das nur im Vorhinein schon mal erwähnt...

Crimfall haben sich dem epischen Death/Pagan Metal verschrieben und sind, im Vergleich zu dem, was ich vom Debütalbum As The Path Unfolds (2009) so kenne - beim Zweitwerk etwas derber geworden. Hatte der Vorgänger noch etwas von einer unbekümmerten Beschwingtheit Marke Finntroll, wirkt die "The Writ Of Sword" Atmosphäre generell etwas "ernster" oder dramatischer, stellenweise die Grenzen zum Black Metal überschreitend (wie eben auch Black Sun Aeon, und Mikko Häkkinen growlt mindestens so brutal wie Mynni).

Folkloreklänge, Reminiszenzen an finnische "Joiks", traditionelle Instrumente und epische Orchesterklänge kommen da aber keinesfalls zu kurz (daher die Assoziation zu Moonsorrow), der Folklore und der Winterstimmung wird außerdem mit dem Instrumentaltrack Geaðgái gehuldigt. Silver and Bones (mit Akkordeon-Intro) präsentiert sozusagen ein Mini-Epos an sich, wo von Brachialgewalt, zarte Töne und melancholisch herzzerreißenden Melodien, "Herr der Ringe Soundtrack"-Passagen und Horror-Atmosphäre alles vertreten ist - eben alles was die Band ausmacht. Jedoch, ohne Helena wären sie allerdings nur eine von vielen...

Alles in allem, wer die erwähnten Bands, die Label-Kollegen Metsatöll sowie alles von Ensiferum bis Turisas gerne hört, wird auch an dieser CD Freude haben.

Tracklist:
01. Dicembré
02. Storm Before The Calm
03. Frost upon Their Graves
04. Cáhceravga
05. Shackles Of The Moirai
06. The Writ Of Sword
07. Geaðgái
08. Silver and Bones
09. Son Of North


Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll