Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Posthumanbigbang

2012-02-23
Titel / Title Posthumanbigbang 
Label unsigned 
Web www.posthumanbigbang.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
50:10 
Vö/Release24.2.2012 

Wenn auf dem Schreibtisch das Debütalbum einer Schweizer Band mit dem Namen „Posthumanbigbang“ landet, die sich selbst als ein Mixer-Ergebnis aus „Hardcore-heavy riffs, growls, clean vocals, acoustic, mellow moments and electronic elements“ beschreibt, erwartet man zwar bestimmt eine Überraschung, aber wohl kaum eine derart positive. Posthumanbigbang liefern hier ein Debüt ab, das für die Zukunft noch Großes hoffen lässt. Das Quintett um die zwei Masterminds (und Brüder) Remo & Patrick Häberli versteht sich darauf, einen absolut gelungen Spagat zwischen hart und zart zu machen, der nur wenigen Bands in der Qualität gelingt.

Mich erinnert die Musik an eine Mixtur aus The Old Dead Tree, Opeth, ältere Anathema und Ghost Brigade mit zusätzlichen Hardcore-Elementen und sogar ein wenig Folk. Trotz dieser weiten Spanne an Musik bleibt die gesamte Spielzeit über ein Konzept im Sound klar zu erkennen. Allerdings habe ich mich ein wenig schwer damit getan, mich an den leichten Schweizer Akzent im Englisch der Clean Vocals zu gewöhnen. Auch fand ich, dass den letzten Songs des Albums die Tiefe der ersten Songs fehlte. Das ist allerdings Kritik auf hohem Niveau. Jedem Liebhaber vielfältiger Musik, sei es Hardcore oder Progressive, sei diese Platte ans Herz gelegt.


Stefan Herkenhoff


Kommentare lesen: 2                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll