Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Syntonic

2012-03-21
Titel / Title New Old Film 
Label FinestNoise Releases 
Web www.syntonic-music.de/
 
Gesamtspielzeit
Total run time
55:10  
Vö/Release23.03.2012 

„New Old Film“ wurde eigentlich bereits 2010 fertiggestellt, jedoch erscheint erst jetzt das Debüt-Album von Syntonic. Die Band setzt sich zusammen aus Sänger und Gitarrist Rocco Harzbecker, Sandra Harzbecker, die die Rolle der Bassistin übernimmt, und Christian Baakes am Schlagzeug. Musikalisch ist die Band aus NRW schwer einzuordnen, ihrer Biografie zufolge soll es Post-Rock sein. Ich glaube, sie mischen einfach alles zusammen, von dem sie denken, dass es gut klingt, ohne sich groß Gedanken zu machen.

Ich muss ehrlich sagen, dass mich der erste Song „Umbrella“ fast umgehauen hat, aber im negativen Sinne. Zwar stelle ich gleich fest, das Rocco über eine äußerst angenehme Stimme verfügt, der man auch gerne zuhört, aber gerade eben bei diesem Song passen Gesangslinien und Gitarre überhaupt nicht mit dem Schlagzeug-Sound zusammen. Das bessert sich zum Glück ab dem zweiten Song, aber ich empfinde die ein bisschen zu progressiven Drums immer wieder als störend hinter den melodiösen Gitarren-Sounds und den Gesangsmelodien. Entweder ist das so gewollt, oder der Schlagzeuger hat nicht wirklich Gefühl, aber das kann ich nur schlecht beurteilen, da ich vom Schlagzeugspielen kaum Ahnung habe. Was mir ebenso auffällt ist, dass die Songs ziemlich ähnlich klingen, also ein bisschen mehr Abwechslung ist hier gefragt. Harmonien bilden ist das Zauberwort für Syntonic, weil das noch ein bisschen fehlt zwischen den einzelnen Instrumenten und der Stimme. Aber der Ansatz ist schon mal gut.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll