Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Emergency Gate

2013-02-10
Titel / Title You 
Label Golden Core Records 
Web www.emergency-gate.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Mit dem schlicht „You“ betitelten neuen 4. Album melden sich Emergency Gate nach 3 Jahren Wartezeit zurück in der Szene. Ihrem Sound, modernem Metal mit Arschtrittfaktor und Synthie-Sounds, ist die Combo natürlich treu geblieben. Es gelingt ihnen sogar, diesen teilweise auf ein neues Niveau zu hieven. Dies liegt vor allen Dingen an Sänger Matthias Kupka, der seine Stimme enorm weiterentwickelt und insbesondere im Bereich der melodischen Vocals einen Riesenschritt nach vorne gemacht hat. Auch im Bereich der synthetischen Sounds hat man sich konsequent weiterentwickelt und eine Menge Arbeit investiert. Dadurch sind diese deutlich facettenreicher ausgefallen, fallen aber auch – Metal-Puristen werden verächtlich die Nase rümpfen – deutlich dominanter aus. Bei Tracks wie „Moshpit“ und „Feeling Inside“ haben die Jungs es vielleicht etwas übertrieben, denn es ist nur schwerlich vorstellbar, dass sie auch ohne die Synthies funktionieren würden. Im Vergleich zu den vorherigen Alben „Rewake“ und „The Nemesis Construct“ wirkt „You“ dadurch streckenweise deutlich poppiger, nur um im nächsten Moment aber wieder die volle Kelle auszupacken und dem Hörer ein richtiges Brett in die Fresse zu knallen. Hört man den direkten Vergleich zwischen den letzten drei Outputs so stellt man auch fest, dass die Produktion einen Riesenschritt nach vorne gemacht hat und nun oberamtlich aus den Boxen kracht. Auch haben die Jungs an ihren Hooklines gearbeitet, aber hier ist nach wie vor noch Nachholbedarf. So gehen zwar viele Songs nett ins Ohr, aber auch nach mehreren Durchläufen bleibt nur wenig hängen.

Timo Päßler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll