Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


In Case of Fyr

2013-03-13
Titel / Title Bitter And Betrayed 
Label ASR/Soulfood 
Web www.incaseoffyr.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
46:19 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Die Beschreibung auf ihrer Facebook-Seite „Some kind of Metal “scheint mir am besten zu In Case of Fyr zu passen. Einordnen lassen sich die Deutschen nur schwer. Ihre Musik beinhaltet Elemente aus Metalcore, Metal und anderen Genres, was an und für sich keine schlechte Voraussetzung ist, um durchzustarten. Mit „Bitter and Betrayed“ veröffentlichen sie ihr zweites Album. Neben aggressiven Growls liefert der Sänger (ich kann leider keine Namen nennen, da die Bandmitglieder nicht aufgeführt sind) auch cleane Vocals, wenn er denn beide Parts übernimmt. Die gesamten Gesangs-Parts sind nicht schlecht, die Shouts dürften ab und an jedoch ein bisschen sorgfältiger gemacht sein.

Allzu viel ist über In Case of Fyr nicht herauszubekommen - einzig ein spärlich bestücktes Facebook-Profil ward aufzufinden, was nicht wirklich hilfreich ist, um mehr über eine neue Band zu erfahren. Bleibt also nur die Musik: Man kann In Case of Fyr wohl am ehesten mit Bands wie Sonic Syndicate oder Emil Bulls vergleichen. Das hohe Niveau dieser Bands ist noch nicht ganz gegeben, dafür fehlen die letzten Feinheiten im Songwriting und bei den Übergängen zwischen cleanen und harten Vocals. Auch bei den musikalischen Übergängen der Gitarren und der Drums ist alles noch ein bisschen holprig. Kein schlechter Ansatz, der vermuten lässt, dass hinter In Case Of Fyr sicherlich gute Musiker stecken. Alles in allem bietet „Bitter And Betrayed“ abwechslungsreiche Songs, die Metalcore-Fans zu schätzen wissen dürften.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll