Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Church of the Dead

2013-03-17
Titel / Title Vol.1: Stay Out Of My Grave 
Label NightLust Records 
Web www.churchofthedead.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
14:21 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Bereits im Januar haben die Helsinkier Jungs von Church of the Dead ihre erste EP namens “Vol.1: Stay Out of My Grave” veröffentlicht. Der Release wurde von der finnischen Extreme Metal-Szene, mit Spannung erwartet und dass, obwohl es die Band erst seit gut einem Jahr gibt. Seit ihren Anfängen hat sich die Band nämlich durch einige Szene-Klubs der finnischen Hauptstadt gespielt und sich so eine solide Fanbasis aufgebaut.

Die Musik von Church of the Dead zu kategorisieren, fällt indes nicht leicht, denn irgendwie wollen sie in keine übliche Metal-Unterart passen. Die Band schreckt weder davor zurück, verschiedene Stile zu mischen, noch ihrem musikalischen Grundgerüst unterschiedlichste Einflüsse hinzuzufügen. Macht euch also bereit für ein bisschen Old School Death Metal mit Punk-Anflügen, einem groovigen Unterton und sogar ein paar Grindcore Anleihen. Zum Beispiel der Song „Nekrovulture“ ist wie ein fetter Schlag ins Gesicht, ausgeführt von nächsten Mohawk-Träger umme Ecke. Wenn euch eher nach ein paar Killer-Riffs und ein bisschen Headbanging ist, dann ist „Beheaded, Scooped & Displayed“ genau euer Lied. Soll´s ein bisschen härter sein? Dann versucht´s mit dem todesmetalligerem „The Abyss“. Alle Songs sind auf-den-Punkt, das gilt auch für die Ausführung. Auch wenn die Band hier nicht grad das Rad neu erfindet, spielen sie eine Art von Musik, die wir derzeit nicht sehr oft zu hören bekommen.

Früher oder später stellt man jedoch fest, dass es nicht die Musik ist, um die´s hier geht, sondern um das Gefühl, das die Songs rüberbringen. Die Atmosphäre, die die Band durch ihre Songs schafft, ist genau das, was diese EP für mich so besonders macht. Und die Band ist verdammt gut darin, eine Atmosphäre zu schaffen, die einen an Horrorfilme erinnert. Der Sound erzeugt eine unheimliche Stimmung, die aber dennoch Spaß macht. Man beachte auch die Vocals, die eine gewisse Härte mit in den Mix des Grauens einbringen. Ihr werdet sehen, was ich meine, wenn ihr euch die Platte anhört. Nicht zuletzt, kommt auch noch eine ordentliche Portion Zombie-Humor dazu. Das Endergebnis ist roh und unverfälscht und verstärkt noch mal zusätzlich das Old School Gefühl. Auch die Produktion ist gut gemacht und klingt authentisch.

“Vol.1: Stay Out Of My Grave” sollte aufgrund seiner Vielfältigkeit, aber auch seiner Atmosphäre und der Band selbst, einem breiten Publikum gefallen. Diese EP war gedacht, einen ersten Eindruck vom Sound von Church of the Dead zu vermitteln. Ich bin mir sicher, die Band hat noch einiges mehr zu bieten. Wir werden´s sehen, wenn sie ihren nächsten Release „Vol.2: Terror Tales“ im Mai veröffentlichen.

Marine Crepiat, transl. K. Gransalke


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll