Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Mundtot

2014-05-02
Titel / Title Schatten 
Label Echozone 
Web www.mundtot.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
42:13 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Mundtot kenne ich persönlich zwar nicht, aber ich kann euch mindestens zwei Sachen über die Band sagen: zwei Jahre nach dem Vorgängeralbum kommt nun „Schatten“ raus und darauf zu hören gibt es Indie-Alternative Rock. Ihre ausschließlich deutschen Texte, gepaart mit hartem Gitarrensound, Drums und ein paar Elektroklängen, widmen sich alltäglichen Themen. So auch der erste Songs des Albums - „Einsamkeit und Zweifel“ - zu welchem es auch ein Video gibt (http://youtu.be/2TLsk--P5Ek). Sänger Tino wechselt von Gesang zu Sprechgesang und macht das eigentlich auch recht gut, manchmal erinnert er mich ein bisschen an den Grafen von Unheilig, an anderen Stellen an irgendeinen deutschen Rapper. Die Band spricht über Themen, die eher Tabuthemen sind, wie bei „Xenophobie“ (Fremdenfeindlichkeit) oder auch, darüber, dass von einem erwartet wird, sich der Gesellschaft anzupassen, anstatt so zu sein, wie man es selbst für richtig hält. Dieser Ansatz mit Texten, die eine Botschaft haben, ist gut. Was mir fehlt, ist das gewisse Etwas, das Mundtot aus der Masse der Deutschrocker hervorstechen lässt. Und das habe ich leider auf dem ganzen Album nicht gefunden. Zugegeben, ich bin kein großer Freund von DeutschRock, vor allem nicht, nachdem man überall eine Überdosis Unheilig abbekommt, aber ich glaube sagen zu können, dass die Münchner Jungs ihre Sache gut machen. Vielleicht könnten sie ab und an gerade diese Elektro-Elemente noch etwas mehr hervorheben und noch ein bisschen mehr Power in die Songs legen. Dann kommt ihre Musik sicher noch viel besser rüber.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll