Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Russel Allen / Jorn Lande

2014-10-29
Titel / Title The Great Divide 
Label Frontiers Records 
Web www.frontiers.it
 
Gesamtspielzeit
Total run time
51:57 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Gleich der erste Track könnte es nicht besser ausdrücken. Russel Allen und Jorn Lande singen „Come Dream with Me“ und genau das kann man bei dem neuen Meisterwerk der beiden Ausnahmesänger fast 52 Minuten lang tun. Die ersten drei Alben wurden noch von Songschreiber Magnus Karlsson realisiert. Nachdem die Trilogie 2010 mit „The Showdown“ abgeschlossen wurde, musste jetzt ein neuer Input her. Dieser kam in Gestalt einer der besten Songwriter, den die nördliche Hemisphäre zu bieten hat: Timo Tolkki - seines Zeichens ehemaliges Stratovarius-Mastermind. Und was die drei Herrschaften da miteinander erschaffen haben, ist großartig. Songwritingtechnisch ist es um Längen besser als die Trilogie. Tolkki weiß eben, wie man mitreißende Melodien schreibt und auch Songs, die einem als Ohrwurm im Kopf bleiben. Das ist genau die richtige Kombination, Allen und Lande ins beste Licht zu rücken und das Beste aus ihren Stimmen rauszuholen. Und die beiden Sänger geben alles. Auch wenn Jorn normalerweise nicht gerne aus seiner Komfortzone rausgeht, singt er hier auch mal recht hoch und jedes einzelne Wort sorgt für Gänsehaut. Russel Allen ist das perfekte Gegenstück Jorns Stimme. Der Symphony X-Sänger verfügt zwar nicht über eine ganz so kratzig-rockige Stimme wie Lande, aber technisch sind sich die beiden zum Verwechseln ähnlich. Was bleibt einem mehr zu sagen als: Das ist das beste Allen/Lande-Album aller Zeiten. Großartige Songs, die besten Sänger, die die Welt zu bieten hat und einfach eine Harmonie, die für 52 Minuten Gänsehaut sorgt. Dieses Album muss man kaufen!

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

10/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll