Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Reach

2015-03-01
Titel / Title Reach out to Rock 
Label Sun Hill Production/ Cargo Records 
Web www.facebook.com/reachofficialsweden
 
Gesamtspielzeit
Total run time
45:36 
Vö/Release04.03.2015 

Die Schwedische Band Reach zog zum ersten Mal 2013 mit ihrem Rock-Cover von Aviciis Hit „Wake me Up“ die Aufmerksamkeit auf sich. Ihr Video dazu wurde auf YouTube (www.youtube.com/watch?v=g94yK3JFVd8) bereits 1,2 Millionen Mal geschaut. Jetzt sind die Jungs aus Stockholm endlich mit ihrem Debüt-Album am Start und viele sind sicher schon gespannt, was sie zu bieten haben, denn die Vorab-Single „You Called My Name“ verriet noch nicht allzu viel.

Drummer Marcus Johansson sowie Gitarrist und Ex-Swedish Idols Teilnehmer Ludvig Turner, die beide auch bei Adrenaline Rush tätig sind, taten sich bereits 2012 zusammen und gründeten Reach, bei denen auch noch David Jones für den Bass und Alex Waghorn für den Gesang zuständig sind. Soundtechnisch liegt hier ganz klar das Schlagzeug, aber auch die Gitarre, schwer im Vordergrund. Letztere ist von Ludwig wirklich gut gespielt; manchmal läuft sie allerdings ein bisschen die Gefahr, den Sänger zu übertönen. Gesanglich kann man nicht meckern. Alex Waghorn ist ein solider, sehr guter Sänger, der manchmal sogar ein bisschen mehr wagen könnte - es klingt alles sehr bedacht. Dass man bei einem Debüt-Album lieber auf Nummer Sicher geht, ist verständlich und deshalb auch nicht weiter schlimm. Die Songs sind allesamt grandios - gelungener, typischer Mainstream Hard Rock im Stil von Europe, Eclipse etc. Vor allem die Songs „Tell Me“ und „Looking for Love“ sind eindeutig meine Favoriten.

Ich hätte mir vielleicht ab und an ein bisschen mehr Power in den Song gewünscht, aber Reach ist definitiv eine der vielversprechendsten Newcomer im Hard Rock seit Jahre. Bleibt abzuwarten, was die Zukunft bringt. Dieses Album jedenfalls ist ein absolutes Muss für die Plattensammlung eines jeden Hard Rock Fans.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll