Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Visions Of Atlantis

2005-01-07
Titel / Title Cast Away  
Label Napalm Records 
Web www.visionsofatlantis.at
 
Gesamtspielzeit
Total run time
40:46 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Der phänomenale Erfolg von Nightwish zieht seine Kreise. Und Visions of Atlantis würde es in dieser musikalischen Ausrichtung ohne den Einfluss der Finnen sicherlich nicht geben.

Die Marschrichtung bei den Österreichern ist also klar: sinfonischer Bombast-Metal mit weiblichem Sopran-Gesang, viel Keyboard und immer wieder klar an die Vorbilder aus dem hohen Norden angelehnten Melodien. Von einer reinen Kopie zu sprechen wäre zwar unfair, da Visions of Alantis weit mehr als Nightwish auf weiblich-männlichen Wechselgesang setzen. Dennoch bleibt die Nightwish-Assoziation über die komplette Spielzeit im Hinterkopf haften. Von daher muss der direkte Vergleich mit dem Original gestattet sein. Und da ziehen die Alpenländer sowohl beim Songwriting als auch beim Stimmvergleich zwischen Tarja und Nicole Bogner eindeutig den Kürzeren. Zum einen wirken die Melodien, was das Bombastische, Epische angeht gegenüber den Finnen mehr als seicht. Zum anderen kann Fräulein Bogner zwar singen; ihr Sopran ist aber bei weitem nicht so ausgereift und vor allem nicht so voluminös wie der von Tarja und stolpert noch über die eine oder andere Unsauberkeit bei extremen Höhen.

Daumen nach oben recken kann man eigentlich nur, wenn man kein Problem mit äußerst platten Klischees hat.

Jasmin Froghy


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll