Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Emil Bulls

2005-06-16
Stadt / City Hamburg 
Land / Country Germany 
Web www.emilbulls.com
 
Veranstaltungsort:
Location
Molotow 
Datum / Date15 May 2005 
Bildergalerie / Picture gallery Emil Bulls 
Photos: Kim Gerdes 

Am 15.5.2005 ist es soweit. Hamburg hat lang auf sie gewartet. Auf sie mit ihrem neuen Album im Gepäck. Schon um halb acht hatte sich vor dem Hamburger Molotov eine enorme Gruppe Wartender versammelt. Einlass war dann um neun. Ja, man hatte sehr lange auf sie gewartet.



Um zehn waren sie dann endlich auf der kleinen Bühne, die Emils mit nicht nur dem neuen Album „The Southern Comfort“, sondern auch gleich noch mit neuem Trommler namens Fab. Der spielte, als sei er schon seit Jahren dabei, und war nicht um ein Deut weniger enthusiastisch als die anderen, und das, obwohl er sich mit einer üblen Erkältung rumplagte. Die Fans wussten das und auch das Engagement der übrigen vier zu würdigen. Vom ersten bis zum letzten Song war die Menge in einer erstaunlichen Massenbewegung, alleine Tanzen war nicht möglich. Wer sich nicht in der Nähe einer Wand aufhielt, wurde unweigerlich mitgetragen. Auch das Equipment hielt den Fans nicht Stand, die Monitorboxen bewegten sich zeitweilig mit der Menge. Der Raum, die Fans, die Band, alles glühte und die Emil Bulls wussten sowohl mit ihren älteren, als auch mit den neuen Songs zu überzeugen. Das neue Album wird als angriffslustig, aber gleichzeitig lebensfreudig beschrieben. Und das passte zum Auftritt.

Überzeugend gut sogar.

Lisa Bruchwitz, translation: Kathleen Gransalke


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll