Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Leningrad Cowboys

2011-12-29
Stadt / City Hamburg 
Land / Country Germany 
Web www.leningradcowboys.fi
 
Veranstaltungsort:
Location
Markthalle 
Datum / Date12 Dec 2011 
Bildergalerie / Picture gallery Leningrad_Cowboys_HH_2011 
Photos: Ozzy Aikas 

Die Finnen stürmten, mit ihrem Markenzeichen – dem Haarstyle und den Schuhen – und mit dem neuen Album „Buena Vodka Social Club“ im Gepäck, die Markthalle in Hamburg. Wir haben es geschafft ein Interview mit ihnen in ihren vollen Terminplan zu quetschen, dass ihr bald hier lesen könnt.



Sie spielten hauptsächlich Songs von ihrem neuen Album, aber rundeten das Ganze mit einigen Evergreens wie „Those were the Days“ und dem Opener „Back in the USSR“ ab. Es war ziemlich offensichtlich, dass das Publikum mehr Oldies hören wollte, aber die Resonanz auf die neueren Songs war trotzdem gut. Ein Hauptgrund hierfür war wohl, dass die neuen Stücke, wie „Gimme Your Sushi“ unglaublich peppig sind. Nachdem das Konzert ordentlich anfing und der größte Sänger mit einem Elvis-Outfit geschmückt immer und immer wieder „Baby, baby, baby“ mit wenig bis keiner instrumentalen Begleitung sang, rief einer aus dem Publikum laut „Halt die Klappe und sing!“ Die Band hat sich nicht nur sehr viel Mühe mit ihren Outfits gegeben, sondern auch nicht an den Bühnenrequisiten gespart, die ziemlich bombastisch waren wie ihr auf dem Foto sehen könnt. Ich glaube nicht dass irgendeine andere Band einen Traktor um das Schlagzeug herum platziert kriegt.



Alles in allem war das Konzert sehr gut. Der einzige wirkliche Minuspunkt den man geben konnte war die Bühnengröße in Relation zur Größe der Band. Am Ende war aber das einzige was zählte ob es dem Publikum gefallen hat oder nicht und nach der Stimmung in der Konzerthalle und den breiten Grinsen auf den Gesichtern zu urteilen, ist alles ziemlich gut gelaufen.


Ozzy Aikas


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll