Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: FILME - MOVIES -


Prirates Of The Caribbean : Dead Man´s Chest

2006-07-25
Darsteller / Actors Johnny Depp, Orlando Bloom, Keira Knightley, Stellan Skarsgård, Bill Nighy, Jack Davenport, Jonathan Pryce etc. 
Regie / Director Gore Verbinski, Producer: Jerry Bruckheimer 
Web http://disney.go.com/disneypictures/pirates/
 
Laufzeit:
Total run time
150:00
Vö / Release
FSK/not under:
27 Jul 2006
16

Zur Zeit gibt es ja nicht so viele Highlights im Kino, daher war ich auch schon sehr gespannt auf den zweiten Teil der Fluch der Karibik Saga mit Johnny Depp als Captain Jack Sparrow. Da der Film in den USA schon läuft hatte ich mir einige Kritiken angesehen in der Dead Man´s Chest nicht so toll abschnitt und wegen Überlänge, undurchsichtigkeit und zu flachem Humor gescholten wurde. Aber wie heißt es doch so schön? Selber eine Meinung machen! Meine Meinung unterschied sich dann auch vollends von denen der moisten amerikaischen Kollegen, aber dazu später mehr.



Zur Geschichte:
Diesmal sieht sich Captain Jack Sparrow (Johnny Depp), gerade erst dem Fluch der Black Pearl entkommen, mit einem neuen lebensbedrohenden Abenteuer konfrontiert: Denn Jack steht in lebenslanger Schuld bei Davy Jones (Bill Nighy), dem legendären Kapitän des Flying Dutchman und Herrscher über die Tiefen des Ozeans. Wenn er keinen Weg findet, den Bann zu brechen, ist er zu einem höllischen Leben nach dem Tode in ewiger Finsternis verdammt. Doch damit nicht genug: Jacks ausgesprochen existenzielle Probleme erweisen sich obendrein als Hindernis für die bevorstehende Hochzeit seiner Freunde Will Turner (Orlando Bloom) und Elizabeth Swann (Keira Knightley), die wider Willen in die andauernden Eskapaden des Kapitäns verwickelt werden. Das Abenteuer kann beginnen ... (Walt Disney Pictures)



Der Hintergrund
Jerry Bruckheimer will in Teil 2 der Piratensaga dem Zuschauer etwas altes Seemannsgarn näher bringen und greift die wohl berühmteste Sage auf - die vom fliegenden Hölländer. Natürlich wird hier und da was weggelassen und dazugedichtet, aber der Film soll auch nichts autobiografisches haben, sondern nur Spaß machen und das richtige Gefühl transportieren: Hoch die Tassen! Im Film entdeckt man alle Figuren, die schon in Teil 1 dabei waren und in alter Besetzung. Teil 3 der zeitgleich dazu gedreht wurde (ich bin nicht sicher, ob man schon fertig ist) wird ebenso wieder alle alten Bekannten dabei haben. Jerry Bruckheimer gab als Produzent dieses Statement:"Fluch der Karibik doll ein Versprechen sein, das mit den Teilen zwei und drei eingelöst wird. Gedreht wurde zum Teil auf Domenica, einer Insel die zu den Grenadines gehört und auf den Bahamas auf denen ein riesiger Wassertank errichtet wurde.



Der Film "Fluch der Karibik II - Pirates Of The Caribbean : Dead Man´s Chest"
Wie schon im ersten Teil geht hier eine erstklassige Besetzung an den Start und erfüllt alle Erwartungen. Johnny Depp als schrulliger Captain Jack Sparrow brilliert in seiner Rolle, die er laut Regisseur Verbinski selbst die Charakterzüge verpasst hat. Orlando Bloom sieht neben Depp zwar etwas alt aus, aber das macht in seiner Rolle nicht viel. Keira Knightley spielt wieder zuckersüß und auch die Nebenrollen sind stark ausgearbeitet und umgesetzt.



Produktionstechnisch gibt es nichts zu meckern. Die Animationen sind sehen super echt aus und die Bilder sind lebendig und farbenfroh und in jeder Szene steckt Detailverleibtheit - ohne sich darin aufzuhängen. Na ja, bei gemunkelten 200 Millionen Dollar kann man in der Hinsicht auch Perfektion erwarten.



Die Bösewichte - oder besser: gruselige Gestalten, sind wie schon in Teil 1 herrlich! Auf dem Fliegenden Holländer sind Schiff und Mannschaft schon seit vielen Jahren als Untote an ihr Schiff gebunden und verrichten ihren Dienst. Das hat man bei Disney versucht bildlich darzustellen indem die Männer von ziemlich ekligem Seeparasiten behaftet sind und einige sogar teil des Schiffs wurden. So richtig böse sind Disney Bösewichte ja nie und auch hier sind die Sympatiepunkte klar verteilt.



Das Ende ist leider offen und nun heißt es warten bis vorraussichtlich Frühjahr 2007 auf den vorerst letzten Teil der Saga. Ich freu mich schon darauf.

Samira Alinto, translation: Sanne Peeters


Kommentare lesen: 1                           Kommentar schreiben

9.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll