Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: FILME - MOVIES -


Men in Black 3

2012-05-23
Darsteller / Actors Will Smith, Tommy Lee Jones, Josh Brolin and many more 
Regie / Director Barry Sonnenfeld  
Web www.meninblack.com
 
Laufzeit:
Total run time
106
Vö / Release
FSK/not under:
24 May 2012
12

Nach einem Jahrzehnt des Wartens, gibt es endlich den dritten Men in Black. Nach dem letzten Flop konnte es nur besser werden und des Wartens wert sein. Der Film spielt in 2012 und 1969. Die Geschichte dreht sich darum, dass Agent J (Will Smith) in der Zeit zurück reist, um seinen Partner (Tommy Lee Jones) vor dem Alien-Attentäter, Boris „The Animal“, und natürlich wieder die Welt zu retten.

Der Regisseur, Barry Sonnenfeld, hat hier wahrscheinlich seine bisher beste Arbeit abgeliefert. Na ja, für den Schöpfer von Filmen wie “Wild Wild West” und “Get Shorty” war es auch nicht schwer sich zu verbessern. Die Chemie zwischen Jones und Smith hat wieder gestimmt, aber der wirkliche Ruhm gebührt Josh Brolin in der Rolle des jungen Agent K. Dabei ist es weniger die starke physische Ähnlichkeit, sondern mehr die Eigenarten, die Ausdrucksweise und Präsenz die bis ins Letzte Detail stimmten. Alles in allem, haben die Schauspieler ganze Arbeit geleistet, obwohl es etwas befremdlich war, Jermaine Clement (bekannt als Jermaine aus Flight of the Conchords) als Fiesling zu sehen. Zentimeter dicke Schminke hat natürlich sehr geholfen.

Die MiB-Filme und die Serie zielen vom Konzept her mehr auf ein junges Publikum ab, aber diese neueste Kreation scheint ein Stück weit erwachsen geworden zu sein, da meine Mitzuschauer (30-50 Jahre alte Journalisten) sich über so ziemlich jeden Ulk kaputt lachten.
Alles was man erwarten kann ist dabei: Unmengen von technischem Spielkram über Effekte bis zu den kurzen Gastauftritten, bei denen man gleich “Natürlich, er/sie ist ein Außerirdischer”” denkt. Wirklich nicht schlecht, aber auch noch nicht gut genug für die volle Punktzahl.

Ozzy Aikas


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll