Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Vom Fetisch der Unbeirrtheit

2011-05-19
Titel / Title Psychohygiene 
Label temple of torturous 
Web
 
Gesamtspielzeit
Total run time
62 + 46 min 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Ein recht und in vielerlei Hinsicht außergewöhnliches Album präsentiert sich hier. Zwar ist Vom Fetisch der Unbeirrtheit aus Deutschland, aber ihr Debüt-Album erscheint unter dem, mir bisher unbekannten Label, Temple of Torturous“ aus China. Weiters sticht auch sofort das sehr schön gestaltete Doppel-CD Album im DVD Format heraus.

Was ebenfalls schnell heraus sticht - sowohl bei der Betrachtung des Booklets als auch beim Anhören der CD – ist, dass es sich hier um eine Band der ganz extremen Sorte handelt. Generell in Richtung des Black Metal einzuordnen, bemühen sich Vom Fetisch der Unbeirrtheit doch sehr eigenständig zu klingen - was leider nicht sehr gut funktioniert. Vor allem die ersten zwei Songs wirken mit ihrem abgehackten Riffing und den Tempowechseln sehr holprig. Ganz besonders ins Ohr geht jedoch der sehr „eigenwillige“ Gesang, den ich noch am ehesten als „gewürgt“ beschreiben kann. Je nach Interpretation, dient dieser im besserem Fall als ein verstärkender Effekt der kranken Seele, im schlechterem jedoch nur belustigend und ist in vermutlich allen Fällen nach einer gewissen Zeit extrem nervig.

Alles anders macht jedoch die CD2. Nicht nur der Gesang ist erträglicher, es wird gleich das ganze Genre gewechselt. Die Dark Ambient und Noise Mischung wirkt zwar auch nicht unbedingt herausragend, ist aber solide und transportiert die extremen und kranken Texte besser als CD1. Ich frag mich allerdings, warum hier auf so eine strikte Trennung der Genres Wert gelegt wurde; hätte doch eine Vermischung der Genres sicher besser dazu beigetragen, einen eigenen Sound zu kreieren. Der einzige Song, bei dem eine Vermischung auf CD1 gewagt wurde (Non-Narkotikum) hört sich tatsächlich auch am besten an (dass der Gesang etwas weniger nervig ist, trägt sicherlich auch dazu bei).

Vom Fetisch der Unbeirrtheit hat mit ihrem Debüt eine Scheibe abgeliefert, die für Leute, die auf der Suche nach was ganz Krankem sind, einen Reiz haben könnte, vor allem dank der zweiten CD. Alle anderen sollten jedoch einen ganz weiten Bogen darum machen.

Anspieltipps:
CD1: Non-Narkotikum
CD2: Psychogramm
Epitaph

Playlist:
Antipodensystem I (CD1)
1. Filterlose Trunkenheit
2. Anschließendes Verstummen
3. In erigierter Abgründigkeit
4. Non-Narkotikum
5. Infantile Sinnesfrüchte
6. Zerrissenes Stück Hirn-Masse
7. Geistesinfarkt

Antipodensystem II (CD2)
1. Annäherung: Wechselwirkung - Bipolar
2. Schändungszyklus
3. Infantilismus II
4. Psychogramm
5. Ein toter Wurf
6. Epitaph
7. Imperativ: Kategorische Zerstörung, XIIIx losgelöst
8. Du magst solche Szenen
9. Die Kybernetikfunktion der Psychohygiene


Andreas Fuchs


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

3/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll