Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: VIDEO DVD -


Punk in England

2007-11-05
Titel / Title  
Label E-M-S New Media AG 
Web
 
Gesamtspielzeit
Total run time
90 min + 40 min 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 

1980, drei Jahre nach seiner Dokumentation „Punk in London“, kehrt Regisseur Wolfgang Büld nach England zurück, um die musikalische Entwicklung der Post-Punk Ära genauer unter die Lupe zu nehmen. Aus dem Punk haben sich inzwischen neue Musikformen wie Ska und New Wave entwickelt, und so erscheint zumindest der Titel dieser DVD etwas irreführend und hätte besser mit „Rockmusik in England“ umschrieben werden sollen. In der einstündigen Dokumentation im O-Ton ohne Untertitel kommen u.a. die „Überlebenden des Punk“ Bob Geldof (Boomtown Rats), The Jam, The Clash und Madness zu Wort und erklären, wie sich der musikalische Wandel vollzogen hat. Den weitaus größten Teil des Films nehmen aber Konzertmitschnitte der einzelnen Bands ein, die hier, im Vergleich zu „Punk in London“, von weitaus besserer Qualität sind und sogar mit mehreren Kameraperspektiven aufwarten können. Durch diese etwas professionellere Herangehensweise geht allerdings das „Mittendrin“-Gefühl etwas verloren, und man kriegt letztendlich nur eine ganz „gewöhnliche“ Dokumentation über eine musikalische Zeitepoche.

Zusätzlich gibt’s als zweites Hauptfeature eine 35-minütige Dokumentation über „Frauen in der Rockmusik“, in der u.a. Siouxsie & The Banshees, Girlschool und The Slits zum Thema befragt werden. Auch hier gibt’s wieder eine Menge Livematerial der Bands.

Also Bonusfeature gibt’s wieder, wie auch schon auf dem Vorgänger „Punk in London“, ein Interview mit dem Regisseur, in dem bei Bierchen und Fluppe ein Rückblick auf die Dreharbeiten der Doku geworfen wird. Dieses Interview ist allerdings absolut unprofessionell gemacht und daher nicht wirklich von Unterhaltungswert.

Alles in allem interessant, aber nichts wirklich Besonderes.

Kathleen Gransalke


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll